Priesterweihe und Primiz von Roland Kiechle

Wir sind dankbar und voller Freude, dass Roland Kiechle aus Wildpoldsried dem Weg seiner Priesterberufung gefolgt ist und am Sonntag, 26. Juni 2022, im Hohen Dom zu Augsburg das Sakrament der Priesterweihe empfangen wird. Am 3. Juli 2022 feiern wir mit Roland im Dorfpark Wildpoldsried den Primizgottesdienst.

Herzliche Einladung an ALLE

Priesterberufungen und somit Primizen sind etwas Besonderes geworden. Daher laden wir alle Menschen, unabhängig davon, ob sie der katholischen Kirche nah- oder fernstehen, zu den Feierlichkeiten in unserer Pfarreiengemeinschaft ein.

Auftakt mit den Triduumsgottesdiensten

Es ist Tradition, dass sich die Kirchengemeinde mit sogenannten Triduumsgottesdiensten auf das große Fest einstimmt. Wie sich vom Wort „Triduum“ ableiten lässt, handelt es sich um drei Gottesdienste, welche am 15. Mai 2022, 19:00 Uhr in Wildpoldsried, am 29. Mai 2022, 10:15 Uhr in Hochgreut und am 12. Juni 2022, 19:00 Uhr in Betzigau gefeiert werden.

Priesterweihe durch Bischof Bertram Meier

Am Sonntag, 26. Juni 2022, wird Roland Kiechle im Hohen Dom zu Augsburg mit zwei weiteren Weihekandidaten von Diözesanbischof Dr. Bertram Meier Augsburg zum Priester geweiht. Die Pfarreiengemeinschaft organisiert einen Bus, damit möglichst viele Interessenten an dieser eindrucksvollen Zeremonie teilnehmen können. Details finden Sie einem weiteren Beitrag. 

Empfang „dahoim“

Die Festlichkeiten in Wildpoldsried beginnen am Mittwoch, 29. Juni 2022, 18:00 Uhr, mit dem Empfang des Primizianten. Nach einer Andacht wird Roland Kiechle das Primizkreuz segnen. Anschließend findet auf dem Kirchplatz für die gesamte (Pfarr)gemeinde ein Stehempfang statt.

Höhepunkt Primizgottesdienst

Eine Heimatprimiz ist das erste Heilige Messopfer, welches der Neupriester in seiner Heimatpfarrei feiert. Zu diesem ergreifenden Ereignis laden wir Sie herzlich am Sonntag, 3. Juli 2022, 10:00 Uhr, in den Dorfpark Wildpoldsried ein. Am Ende des Gottesdienstes spendet Roland Kiechle den allgemeinen Primizsegen. In der Dankandacht um 16:30 Uhr erhalten die Gläubigen den Einzelprimizsegen.

Der Primizausschuss stellte im Vorfeld Überlegungen an, ein Festzelt aufzustellen, das die Feierlichkeiten ein Stück weit wetterunabhängig macht. Die Verantwortlichen entschieden sich letztlich für die Lösung, den Primizgottesdienst in der ansprechenden Kulisse des Dorfparks vorzubereiten. Die Unwägbarkeiten rund um die Corona-Pandemie sowie Kosten und Arbeitsaufwand für den Zeltaufbau haben die Entscheidung mit beeinflusst.

Bei der Finanzierung des Festes halten wir uns an die Vorgaben der Diözese Augsburg. Die Kosten rund um den Messeplatz übernehmen die Kirchenstiftung St. Georg und die Pfarreiengemeinschaft Betzigau, Wildpoldsried, Hochgreut. Im Anschluss an den Primizgottesdienst findet im Kultiviert ein Essen mit den persönlichen Gästen des Primizianten statt. Die Kosten hierfür trägt Roland Kiechle selbst. Zusätzlich ist geplant, dass sich die weiteren Gottesdienstbesucher an Imbissständen am Schulplatz selbst ein Mittagessen kaufen können. Danach gibt es dort Kaffee und Kuchen. Insbesondere bei ungünstigem Wetter kann in der Schulturnhalle im Trockenen gegessen werden.

Aktuelle Informationen rund um die Primiz entnehmen Sie bitte den Gemeindeblättern „Duranand“ bzw. „Hoigarte“ dem Kirchenanzeiger und unserer Homepage primiz.pfarrei-wildpoldsried.de.

Falls Sie die Kirchenstiftung St. Georg mit einer Spende rund um die Kosten von Altarinsel, Technik, Blumenschmuck etc. unterstützen möchten, bitten wir um eine Überweisung auf das Konto der Katholischen Kirchenstiftung St. Georg Wildpoldsried, IBAN DE98 73369920 00057 11266. Gerne stellen wir Ihnen eine Spendenquittung aus. Vergelt’s Gott.

 

Ihr Primizausschuss