Pfarreiengemeinschaft Betzigau-Wildpoldsried-Hochgreut

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start aktuelle Berichte
Berichte


Primiz von Pater Ulrich Berkmüller (Sonntag, 03.05.2015)

Alle Beteiligten hatten noch am Freitag Vormittag viel Hoffnung, dass das Wetter bei der Primiz von Pater Ulrich diesmal deutlich besser sein würde, als vor vier Jahren bei seinem Bruder Stefan Berkmüller, zumal eine Woche früher bei der Priesterweihe in Silz der Himmel ein Einsehen hatte und nur einige wenige Tropfen gefallen waren.
Freitag spät abends haben dann aber Kirchenpfleger Willi Karg sowie die verantwortlichen Pfarrgemeinderatsmitglieder Angela Berchtold und Carolin Hecht entschieden, auch für die Besucher der Primiz ein Zelt aufzustellen. Ein herzliches „Vergelt´s Gott“ an die Schützen für die tatkräftige Unterstützung beim Auf- und Abbau der Bänke.

Einzug Primiz Ulrich Berkmüller
Altar Primiz Ulrich Berkmüller

Diese Entscheidung dankten über 1000 Betzigauer und auswärtige Besucher mit der Teilnahme an dem wunderbaren und feierlichen Primiz-Gottesdienst.

Der Altarraum war von den Betzigauern wieder liebevoll gestaltet. Der Primiz Spruch - Maria sprach: „Siehe, ich bin die Magd des Herrn, mir geschehe nach deinem Wort“ - überstrahlte auf einem roten Banner den Altarraum und auf Wunsch des Primizianten stand eine wunderschöne Muttergottes vor dem Altar.

Die Musikkapelle Betzigau und die Kirchenchöre von Betzigau und Hochgreut umrahmten den Gottesdienst musikalisch und begeisterten Pater Ulrich und die versammelte Kirchengemeinde.

Pfarrer Stefan Berkmüller, der die Primizpredigt hielt, gestaltete sie sehr persönlich mit Anekdoten aus dem Leben seines Bruders und mit bildhaft erzählten Wünschen für dessen weiteres Leben als Priester.

Nachdem der Festzug mit Fahnenabordnungen zum Primiz platz noch unter Regenschirmen ziehen musste, konnten alle nach Primiz Segen und Fahnenbandweihe im Sonnenschein zum Gasthof Hirsch zurückziehen.

Fahnenabordnung_Primiz_Ulrich_Berkmüller

Bei leckerem Essen und, von fleißigen Betzigauer Hausfrauen gebackenen Kuchen, konnte sich Pater Ulrich im Kreis seiner Familie, Freunden, Bekannten und Vertretern der Gemeinde und Vereinen feiern lassen.

Einlagen2_Primiz_Ulrich_Berkmüller

Einlagen von Freunden und dem Pfarrgemeinderat lockerten die Feier auf und entlockten Primiziant und Gästen einiges an Schmunzeln.

Vesper_Primiz_Ulrich_Berkmüller

Um halb fünf fand dann noch die Vesper in der Pfarrkirche St. Afra statt, musikalisch gestaltet von Jugend 2000. Im Anschluss daran spendete Pater Ulrich den Einzel-Primiz- Segen, den sich so viele Gläubige wünschten, dass der Primiziant bis nach 19 Uhr in der Kirche stand.

Für alle Beteiligte waren es aufregende Tage rund um die Primiz. Dieser wunderbare Tag entschädigte aber für alle Mühen und manche unruhigen Nächte.

Wir wünschen Pater Ulrich eine gute Kaplanszeit in Galtür und hoffen, dass wir ihn regelmäßig bei uns in der Pfarreien Gemeinschaft begrüßen können.